Gute Ergebnisse und viel Spaß

Gute Ergebnisse und viel Spaß

„Jeder Mensch ist nicht nur er selber, er ist auch der einmalige, ganz besondere Punkt, wo die Erscheinungen der Welt sich kreuzen, nur einmal so und nie wieder. Darum ist jedes Menschen Geschichte wichtig und jeder Aufmerksamkeit würdig.“

Mit diesem Zitat von Hermann Hesse haben wir das 5. Claus Hatzenbühler-Gedächtnisturnier eröffnet, welches vergangenes Wochenende in Oggersheim ausgetragen wurde.

Die Bahnbelegung am Samstag war mittelmäßig, allerdings wurde das durch die volle Belegung und Atmosphäre am Sonntag wieder gut gemacht. Alle Kegler und Zuschauer hatten viel Spaß am Kegelturnier, aber genauso bei der Tombola und Sonderverlosung eines Fernseher. „Spaß und Geselligkeit wie es unser Claus mag“, hörte man nicht nur einmal an diesem Wochenende.

Der Teilnehmer mit der weitesten Anreise war Sepp Eppenschwandtner aus Österreich, und neben unseren pfälzischen Keglern waren auch der Landesverband Hessen und Baden vertreten. Besonders erwähnenswert ist auch die Truppe der Totenköpfe Neustadt, die ihr erstes Turnier in Oggersheim mitgespielt und alle Aktivitäten toll unterstützt haben.

Karl Diendorf, 2. Vorsitzender LFV Rheinland-Pfalz war bei der Siegerehrung dabei und hat die Breitensportkegler sehr gelobt und hat sich ausdrücklich für die Unterstützung und Nutzung der Kegelanlage bedankt und betont, dass die Freizeitkegler hier der beste Kunde sei. Ausgezeichnet mit Pokalen, gestiftet vom Sportbund Pfalz, wurden die besten Einzelspieler Jürgen Zipp (472) und Cornelia Scherdel (468). Bei den Mannschaften erhielt der 1. Platz 100 Euro, der 2. Platz 60 Euro und der 3. Platz 40 Euro. In den Disziplinen Paarlauf und Tandem erhielt der 1. Platz 50 Euro, der 2. Platz 30 Euro und der 3. Platz 20 Euro. Elisabeth Hatzenbühler stiftete einer Fernseher für eine Sonderverlosung und der glückliche Gewinner war Pietro Micheletti von den Bandenteufeln.

Mannschaften
1.) BSG Lu 1 (1774)
2.) BW/Durst. Kugel (1762)
3.) Holzwurm (1747)
Paarlauf
1.) Meeß A./May H. (926)
2.) Herrmann R./Dörr J. (906)
3.) May H./Eppenschw. J. (899)
Tandem
1.) Pysik L./Eppensch. J. (329)
2.) Drabow T./Conrad K. (319)
3.) Stange R./Falzone C. (307)

 

Durch die Siegerehrung führte Justus Jäger, 1. Vorsitzender FKV, Karl Diendorf und Birgit Hüther, 2. Vorsitzende FKV und Referentin Breitensport. Die Siegerehrung wurde mit einem großen Dank an alle Vorstandmitglieder für die Organisation, an Hans Scherdel und Armin Louis für die Bahnpflege und an die Kegelfreunde von Claus Hatzenbühler aus dem Club Die lustigen Zehn gerichtet.

Bilder und Impressionen finden sich in der Galerie, die Ergebnisse auf der Sonderseite zum Claus Hatzenbühler-Gedächtnisturnier.

Kategorien: Turniere