Da ist das Ding!

Da ist das Ding!

Ein Bericht von Michael Ahl.

Auftrag erfüllt – unter diesem Motto kann man den wiederum hervorragenden Auftritt unserer Frauenauswahl beim diesjährigen Länderpokal in Kelsterbach einreihen.

Birgit Hüther hatte nach dem Länderpokal im letzten Jahr, bei dem sich unsere Frauen unglücklich mit dem 2.Platz zufrieden geben mussten, die Parole ausgegeben – “dann holen wir uns die Schale in Kelsterbach zurück“. Und wer den Ehrgeiz unseres Frauenteams kennt, der weiß, dass diese sich das nicht zweimal sagen lässt und dieser “Befehl” befolgt wird.

Von Anfang an ließen Conny Scherdel (446 Holz) und Rosi Sammet (457 Holz) mit ihren klasse Ergebnissen keine Zweifel aufkommen, dass wir um den Sieg ein Wörtchen mitreden wollten, obwohl wir zu diesem Zeitpunkt gute 50 Holz zum Erstplatzierten zurücklagen. Laura Pysik (444 Holz) und Anja Büxler (435 Holz) ließen sich trotz des Drucks nicht aus der Ruhe bringen, stabilisierten unser Spiel und Anja konnte sogar gegen ihre direkte Konkurrentin aus Bayern etliche Holz gut machen. Nathalie Scherdel (453 Holz) bestätigte mit ihren spielerischen und kämpferischen Qualitäten das in sie gesetzte Vertrauen mit dem schwierigen, späten Start als 5. Spielerin und gab unserer Schlußspielerin Gaby Ahl (472 Holz) eine super Ausgangsbasis um noch den Sieg in die Pfalz zu holen. In einem hochdramatischen Spiel, bei dem die Führung immer wieder wechselte konnte Gaby mit den letzten Wurf 8 Holz Vorsprung gegen ihre Gegnerin aus Bayern herausspielen und sicherte unserem Team den Sieg, der mit hervorragenden 2707 Holz von der Mannschaft erspielt wurde.

Imponierend war die Leistung jeder einzelnen Spielerin, da alle ihre schwachen Phasen im Spiel hatten, keine aufgab und sich immer wieder in ihr Spiel zurückkämpften und sich diesen Sieg regelrecht erarbeitet haben. Mit dieser Einstellung wird künftig noch einiges möglich sein, zumal wir ja noch einige “Geheimwaffen” in den Startlöchern haben.

Ein solides und gutes Ergebnis, eine gute und bessere Mannschaftsleistung und höhere Einzelergebnisse als im Vorjahr, reichte unserem Herrenteam leider in diesem Jahr nicht um beim Länderpokal unter die ersten 3 Platzierten zu kommen. Alle spielten gute bis sehr gute Holzzahlen und auch die “neuen” Spieler in der Mannschaft wie Paul Hammer und Jürgen Dörr trugen mit klasse Ergebnissen (die bei unseren Heimspielen bejubelt worden wären!) zu einem prima Teamergebnis bei. Die in der Abrechnung vor uns platzierten Teams waren aber immer in 2-3 Einzelergebnissen um 20-30 Holz stärker und so mußten wir uns zum Schluß mit dem undankbaren 4. Platz in der Gesamtwertung zufrieden geben.

In den Einzelergebnissen spielten wir wie folgt:

Jürgen “Zippo” Dörr: 430 Holz
Paul Hammer:             470 Holz
Andreas Meeß:             447 Holz
Uli Scherdel:                 444 Holz
Carmelo Falzone:        427 Holz
Rüdiger Stange:           460 Holz

Mit starken 2678 Holz im Gesamtergebnis muss man nicht unzufrieden sein und die Mannschaft wird künftig, wenn man sich zusammengefunden hat, bestimmt zu noch besseren Leistungen fähig sein, da ja auch noch der ein oder andere starke Spieler, der diesmal nicht zum Zuge kam, bereit steht.

Nach diesem starken Auftritt unserer Auswahlteams fahren wir gut gerüstet zur Europameisterschaft nach Villach und werden dort mit Sicherheit auch ein Wörtchen bei der Vergabe der Medaillenränge mitzureden haben.

Ergebnisse (PDF)
Kategorien: Sportliches