Freundschaftsspiel FKV-Auswahlmannschaften gegen Post SV Ludwigshafen

Freundschaftsspiel FKV-Auswahlmannschaften gegen Post SV Ludwigshafen

Auf Initiative des Sportkameraden Uwe Göhlich vom Post SV Ludwigshafen fand am 16.08. ein Vergleichskampf der FKV-Männer – und Frauenauswahl und den Herren und Frauen der Post SV auf den Bahnen des Postsportvereins statt.

Unsere Herren begannen ihr Spiel am Sonntagmorgen gegen eine Kombination der 1., 2. und 3. Herrenmannschaft der Post. Das Spiel wurde im 200 Kugelmodus ausgetragen. Leider mussten einige Ausfälle kompensiert werden und so spielten unsere Jungs bei einigen Durchgängen kombiniert jeweils 100 Kugeln, einige spielten ihre 200 Wurf durch.

Mit tollen Einzelergebnissen und einem prima Gesamtergebnis (5308:5292) konnte hier ein Sieg für unsere Männerauswahl verbucht werden . Das beste Einzelergebnis über die 100 Wurfdistanz erzielte Rüdiger Stange mit 482 Holz (Gesamt: 922 Holz). Da die Jungs im kombinierten Modus spielten ist eine Bewertung der Durchgänge schlecht zu treffen, daher hier die Ergebnisse der einzelnen Spieler: Rocco Herrmann 889 Holz; Justus Jäger/Andreas Mees 893 Holz (441/452); Klaus Conrad/ Jürgen Dörr 865 Holz (447/418); Mathias Reichl/Justus Jäger 869 Holz (416/453); Heinrich May/Klaus Conrad 870 Holz (450/420).

Alles in allem eine prima Leistung auf der sich aufbauen läßt. Hier muss sich nun ein permanenter Kader zusammenfinden und dann werden auch dauerhaft solche Resultate und auch noch bessere Leistungen möglich sein. Wenn der Mannschaftsgeist stimmt, kommen auch die entsprechenden Ergebnisse.

Im Anschluss zum Herrenspiel traf unsere Frauenauswahl bei diesem Freundschaftskampf auf die Bundesligavertretung der Post-Frauen (2.Bundesliga). Uwe Göhlich hatte im Vorfeld schon etwas Werbung über unsere Frauentruppe gemacht und entsprechend gingen unsere Gegnerinnen ans Werk. Man merkte den Spielerinnen der Post SV an, dass sie sich nicht auf ihren Heimbahnen bezwingen lassen wollten und so stand die ziemlich komplette Bundesligatruppe auf den Bahnen. Obwohl wir wieder einige Veränderungen in der Formation vorgenommen hatten, konnte man keinen Leistungseinbruch bei unseren Mädels bemerken, im Gegenteil spielte unsere „Nachwuchshoffnung“ Carina Scherdel das Tagesbestergebnis mit 469 Holz. Gewohnt stark unsere Routiniers mit Gaby Ahl (466 Holz), Anja Büxler (456 Holz) und Birgit Hüther (440 Holz). Cathy Hess konnte bei ihrem 1. Einsatz in der Mannschaft mit 423 Holz überzeugen. Mit Cathy und Petra Rödel (mit starken 425 Holz) stehen uns künftig Spielerinnen zur Verfügung, die viel Potenzial mitbringen und unseren Kader verstärken werden. Barbara Mees (402 Holz) konnte diesmal leider nicht an ihr Topspiel gegen Monsheim anknüpfen und auch Nathalie Scherdel mußte sich, nachdem sie kurzfristig von einem Tennisspiel angereist war, mit 389 Holz begnügen.

Mit einem Gesamtergebnis von 2680:2656 mussten sich diesmal die Mädels in einem spannenden, jederzeit sportlich fairen Spiel geschlagen geben. Aber wer unser Frauenteam kennt, weiß dass hier nun eine Rechnung offen steht und sie im nächsten Jahr beim Rückspiel den Spieß umdrehen werden.

Bericht: Michael Ahl

Kategorien: Allgemein