Pokal: Das hat Spaß gemacht

Pokal: Das hat Spaß gemacht

Das hat Spaß gemacht. Ungewohnt, interessant, anstrengend, aber beim nächsten Mal machen wir wieder mit, waren die Aussagen der meisten Teilnehmer während und nach Beendigung unseres ersten FKV-Vereinspokals, den sich im hart umkämpften Finale zu guter Letzt der KC Holzwurm sichern konnte.

In den Vor- und Zwischenläufen konnte man schon erkennen, dass die ungewohnte Distanz über 120 Wurf den ein oder anderen vor Probleme stellte und entsprechend ergab sich daraus die ein oder andere Überraschung. 4er-Mannschaften mussten gebildet werden und so konnten die teilnehmenden Clubs ihre Teams so stark wie möglich aufstellen, was auch den so genannten „schwächeren“ Mannschaften ermöglichte ihre Stärksten ins Rennen zu schicken. Folge war, dass die ein oder andere favorisierte Mannschaft schon im Vorlauf die Segel streichen musste, während wiederum vermeintlich schwächere Teams es in die nächste Runde schafften. Genau das, was den Reiz eines solchen Pokals ausmacht.

Das Halbfinale zum 2. Spieltag erreichten die Mannschaften von BW Speyer 2, Rechte Gasse 1, BSG Stadtverwaltung und der KC Holzwurm. Hier lieferten sich alle Teilnehmer beherzte Kämpfe, es gab durchweg enge Spiele, die fast alle durch kleine Schwächephasen einzelner entschieden wurden.

Für das Finale konnten sich dann der Holzwurm in einem hart umkämpften Spiel gegen BW 2 und die BSG, die sich gegen RG 1 durchsetzte, qualifizieren. Das kleine Finale um Platz 3 gewann dann das Team der BW 2, da Rechte Gasse aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr antreten konnte. Gesundheit geht vor allem und so war es auch die richtige Entscheidung, die unsere Sportkameraden von der Rechten Gasse getroffen haben um ihre Spieler zu schützen. Hut ab!

Im Finale merkte man den beiden Mannschaften BSG und Holzwurm nun doch die schon vorrausgegangene Belastung an, der ein oder andere hatte hier schon einen kleinen Einbruch in den einzelnen Durchgängen und so wogte auch hier das Spiel hin und her und es hätte sich jederzeit mal die eine, mal die andere Mannschaft absetzen können. Das Spiel blieb aber immer spannend und so waren es wie so oft nur ein paar Würfe, die letztendlich entschieden, dass der KC Holzwurm den 1. Vereinspokal der FKV-Geschichte gewinnen konnte.

Gelobt wurde der Austragungsmodus und die Idee des für viele unserer Keglerinnen und Kegler ungewohnten 120-Wurfspiels, natürlich gab es aber auch Kritik und Anregungen, die an uns Veranstalter herangetragen wurden und die wir gerne als Anregungen für die Organisation unseres nächsten Vereinspokal mitnehmen werden. So war der einheitliche Tenor, dass 2 Durchgänge an einem Spieltag für die meisten eine zu große Anstrengung bedeuten und nur mit allerletztem Einsatz zu bewerkstelligen war. Da wir aber zeitlich und terminlich sehr eingeschränkt waren, konnte leider kein anderer Modus geplant werden, wird aber für die nächste Veranstaltung natürlich anders organisiert werden. Da wird es nur noch einen Durchgang pro Spieltag geben, die Vor- und Zwischenläufe verteilt auf mehrere Termine als Spieltage. Wie letztendlich alles aussehen wird, ob z.B. das Finale am Tag unserer Mitgliederversammlung angesetzt wird (auch ein Vorschlag eines Teilnehmers), um ev. auch entsprechendes Zuschauerinteresse zu wecken, eine Siegerehrung im entsprechenden Rahmen zu haben usw. werden wir uns jetzt im Nachgang zur ersten und im Vorfeld zur nächsten Veranstaltung durch den Kopf gehen lassen.

Entscheidend ist aber die Tatsache, dass mit 12 gemeldeten Mannschaften, 10 Teams die zum 1. Spieltag letztendlich antraten, tollen Ergebnissen für diesen ungewohnten Spielmodus, sehr interessanten Wettkämpfen, Überraschungen die den Reiz eines solchen Pokals ausmachen und die durchwegs positive Resonanz der Teilnehmer hoffen lassen, dass wir den Nerv getroffen haben und zum nächsten Vereinspokal wieder ein solches Engagement unserer FKV`ler erwarten und erleben können.

Es hängt natürlich immer von vielen Faktoren ab, aber wir werden auf jeden Fall alles Machbare tun um Euch wieder eine solche interessante und spannende Veranstaltung zur nächsten Runde anbieten zu können.

Zippi und Michael

2018_03_12_Vereinspokal

Kategorien: Turniere