Erfolgreiche 1. FKV-Gesprächsrunde 2019

Erfolgreiche 1. FKV-Gesprächsrunde 2019

Bei der Gesprächsrunde am 19.06.2019 im Classic-Treff mit den Vertretern der FKV-Clubs konnten in harmonischer und produktiver Runde die Weichen für eine Ligenneubildung unseres künftigen Spielbetriebs gestellt werden.
Bei intensiven Diskussionen mit reger Teilnahme der Anwesenden wurden Vorschläge und Änderungen besprochen, beschlossen und werden nun schnellstmöglich umgesetzt.
Künftig wird es eine Liga mit 6er-Mannschaften geben, in der nun die Mannschaften aus der bisherigen Liga 1 und Liga 2 in einer 12 Mannschaften umfassenden Liga zusammengefaßt sind. Hier wird es keine Hin- und Rückrunde mehr geben, stattdessen spielen alle Mannschaften in einer 11 Spiele umfassenden Runde gegeneinander. Die 4 erstplazierten Mannschaften gehen nach diesen 11 Spielen in eine sogenannte Play-Off Runde in der dann die Teilnahme zu einem “großen Finale” in dem der FKV-Meister und in einem “kleinen Finale” um den Platz 3 ausgespielt wird.
Da wir natürlich allen FKV-Clubs eine Plattform zur Teilnahme am Spielbetrieb ermöglichen wollen und um keine Clubs und Mitglieder zu verlieren, wurde von der Versammlung die Gründung einer Liga mit 4er-Mannschaften beschlossen. Hier werden nun die “mitgliederschwächeren” sowie die Clubs, die keine 2. Mannschaft mit 6 Spielern stellen können, aktiv. In dieser Liga mit 6 Mannschaften wird es, um die Attraktivität aufrecht zu erhalten, eine Vor- und Rückrunde geben. Damit ist wieder die Möglichkeit gegeben, dass möglichst alle zu ihren Spieleinsätzen kommen und der FKV und den Clubs ihre Mitglieder erhalten bleiben.
Gespielt wird in beiden Ligen der 100 Wurf-Modus zu dem wir uns nach dem 120 Wurf-Experiment in der letzten Spielrunde entschieden haben.
Entsprechende Änderungen der Sportordnung wie die Themen Spielverlegung, Anzahl der Einsätze und Einsatzmöglichkeiten wurden untereinander diskutiert und in konstruktiver Weise zu einem Ergebnis gebracht.
Eine Neuerung wird es im Vorfeld zur Erstellung des Spielplans künftig geben: um möglichst kurzfristige Spielverlegungen und damit eventuell verbundene Probleme zu vermeiden, wird ein “vorläufiger” Spielplan erstellt und den Mitgliedern zur Verfügung gestellt. Hier kann dann jeder FKV-Club bis zum Stichtag 31.07.2019 eventuelle Änderungs- bzw. Verlegungswünsche (aus welchen Gründen auch immer) an die Ligenleitung richten. Nach diesem Datum wird der Spielplan für das Spieljahr 2019/2020 festgelegt und es sind dann keine Verlegungen, die nicht der Sportordnung entsprechen, mehr möglich. Genauere Informationen zum Prozedere können die Clubmitglieder über ihre Vertreter bei der Gesprächsrunde oder über den Vorstand erhalten.

Natürlich ist uns allen bewußt, dass mit diesen Beschlüssen nicht jedermanns Geschmack und Vorstellung getroffen wird und getroffen werden kann, aber eine Gemeinschaft erfordert Regelungen die in der Allgemeinheit sinnvoll und von ALLEN tragbar sind.
Alle Beteiligten hoffen mit diesen Änderungen bzw. Neuerungen eine Grundlage für die Zukunft unseres Spielbetriebs geschaffen zu haben, der über längere Zeit wieder Bestand hat und nicht, wie bisher oft nötig, in jedem Jahr Überarbeitungen erforderlich macht. Das bringt wieder etwas mehr Ruhe und Kontinuität in die Freizeitkegler Vereinigung.

Mit sportlichem Gruß
Michael Ahl
1.Vorsitzender FKV Lu

Kategorien: Allgemein