Auch DM München bringt FKV Lu einen Deutschen Meister und 2 Vizemeister

Auch DM München bringt FKV Lu einen Deutschen Meister und 2 Vizemeister

Obwohl im Normalfall die Trauben für auswärtige Kegler auf den Münchner Bahnen sehr hoch hängen, konnten auch in diesem Jahr wieder unsere Keglerinnen und Kegler tolle Ergebnisse bei der Deutschen Meisterschaft im Beitensportkegeln erringen.

Hervorragende Mannschafts- und Paarergebnisse, super Einzelleistungen und damit verbunden ein deutscher Meister – und 2 Vizemeistertitel, 2 vierte Plätze und insgesamt weitere acht Platzierungen in den TopTen bei insgesamt 15 Pfälzer Starts stehen diesmal zu Buche und dieses Resultat kann sich wiederum durchaus sehen lassen.

Den Deutschen Meistertitel bei den Herren-Mannschaften erspielte sich die BSG Stadtverwaltung Ludwigshafen mit dem super Ergebnis von 1983 Holz, wobei die Jungs von der BSG noch die meisten Fehlwürfe der 3 Erstplatzierten hatten. Hier wäre sogar noch Luft nach oben gewesen und die Distanz zum 2.Platzierten Team wäre dann noch deutlicher ausgefallen. Bei der BSG spielten Rüdiger Stange 478, Carmelo Falzone 488 und Günther Hammann 506 und Jürgen Dörr 511 überspielten dabei beide die magische 500er-Grenze. Eine hervorragende ausgeglichene Mannschaftsleistung.

Zwei weitere Highlights konnten die FKV`ler bei den Tandem-Wettbewerben erleben.

Am Samstag sicherten sich Gaby Ahl und Sabine Mattler im Frauen-Wettbewerb den Deutschen Vizemeister-Titel. Die Mädels erspielten sich in einem super spannenden Duell mit den neben ihnen spielenden Starterinnen aus Baden super 953 Holz. Auch hier hatten unsere Mädels zwischenzeitlich mit einer Schwächephase zu kämpfen, spielten einige unnötige Fehler, entschieden aber mit einem tollen Schlußspurt in den letzten 8 Würfen der Partie die Platzierung für sich. Ein spannendes Duell, das im Anschluss von Badenern und Pfälzern gleichermaßen gewürdigt wurde.

Der Sonntag brachte dann ein ebenso spannendes Spiel im Männertandem, das die Jungs von der SG Holzwurm/BSG Stadtverwaltung Lu Christian Arndt und Jürgen Dörr ebenfalls mit dem Gewinn des Deutschen Vizemeisters krönten. Beide hatten auch wiederum ein Team aus Baden neben sich und mit diesen lieferten sich die Jungs wie die Mädels am Tag zuvor ein heißes Duell, das von Christian und Jürgen ebenfalls mit den letzten Kugeln entschieden wurde. Zum Schluss standen sensationelle glatte 1000 Holz auf der Anzeigetafel, die natürlich kräftig von uns Pfälzern bejubelt wurden. Auch hier waren sich Pfälzer und Badener nach Beendigung der Partie einig, ein klasse Kegelspiel gesehen zu haben und es wurde noch lange danach darüber gefachsimpelt.

Schade dass zwei weitere Tandem-Teams sich leider nur mit dem 4. Platz begnügen mussten. Andrea May/Karola Hartmann (913) und Laura Pysik/Christian Arndt (947) hatten zwar tolle Ergebnisse in die Vollen, konnten aber im Abräumen nicht an die Ergebnisse der Konkurrenz heranspielen. Aber auch hier wurden unterm Strich klasse Ergebnisse gespielt.

Leider gab es massive Probleme während des Turniers mit dem zeitlichen Ablauf, am Sonntag fielen sogar für längere Zeit 2 Bahnen der Anlage aus, so dass an den Siegerehrungen, die dann natürlich zeitlich viel später stattfanden als geplant, nicht mehr so viele Zuschauer anwesend waren und dadurch die Atmosphäre etwas gelitten hat.

Alles in Allem aber wieder eine erfolgreiche Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften für die Sportlerinnen und Sportler der Freizeitkegler Vereinigung Ludwigshafen und für den Pfälzer Kegelsport.

Kategorien: Meisterschaften